Dank Einchen ist mir eingefallen, was ich euch doch unbedingt zeigen wollte. Möglicherweise sagen jetzt so einige „....hm kannte ich schon..." aber für mich war es der ultimative Tipp, den ich hier bekommen habe! Ich war am 24.01.2009 in diesem Center, da mein Sohn dort eine Einführungsstunde gratis bekam. Wir waren übrigend so begeistert, sehr sehr nette Leute arbeiten dort. Nun gut, er war beschäftigt und mein Ziel war ein Ruffler oder eben so was ähnliches. Allerdings waren mir die Preise für diese Dinger einfach zu teuer. Ich hab einfach nachgefragt, ob es denn irgendwelche Alternativen dafür gäbe. Und das hat man mir erklärt:

• einen festeren Faden an der einen Seite des zu kräuselnden Stoffes feststecken
• dann die Nähma auf großen breitzackigen Zickzackstich einstellen
• Faden dazwischen und so nähen, dass der Faden nicht mitgenäht wird
• danach einfach dran ziehen, feststecken, nähen - FERTIG!
Ich brauch keinen Ruffler mehr ;o)


Hier hab ich mal einige Fotos, aber bitte entschuldigt, meine Kamera macht keine scharfen Fotos auf kurzen Abstand, aber ich denke erkennen kann man es trotzdem....





Kommentare:

Josie hat gesagt…

Das kannte ich bis jetzt noch nicht..habe zwar einen Ruffler aber selten dran!
Und wenn die Länge vorgegeben ist,kannst du mit dem Ruffler eh nix anfangen.
Den Tip muss ich mir merken,dankeschön ♥
LG
Elke

luma hat gesagt…

Oh das kannte ich auch nicht . . . sieht ja echt leicht aus, VIELEN DANK ; )

Liebe Grüße,

Carolin

Monika hat gesagt…

Das kannte ich auch noch nicht...danke für den TIP..werde ich mir merken..

gruß Monika