Der Grundschnitt für mein Erstlingswerk dieser Art war ein einfacher Strampelsack, den ich in einem tollen Forum (danke an Melanie) gefunden hatte. Die Puppe meiner Tochter Elaine mußte herhalten um den Schnitt mit Füßen zu konzipieren.
Und das stellte sich für mich garnicht so einfach heraus, wie es erst aussah.

Aber nun tataaaaaa........

Der wird auch gleich nach Hamburg geschickt. Da freut sich ein kleiner Bub und seine Eltern hoffentlich ganz dolle drüber.

Passenderweise für die maritime Gegend habe ich einen Anker appliziert :-)


Außen habe ich einen gesteppten und rückseitig gevliesten Cordstoff genommen und innen gestreiften Jersey.

Keine Kommentare: